Schule der Praktischen Philosophie

Initiale des Buchstabens P aus dem Buch
        1000 Schmuck-Initialen, Agile Rabbit Editions, Amsterdam

Die Schule der Praktischen Philosophie

Für eine im praktischen Leben taugliche Philosophie ist es erforderlich, die Weisheit aus allen Traditionen in West und Ost mit einzubeziehen, von Sokrates und Platon über die Heiligen und Philosophen des Christentums und anderer Weltreligionen bis hin zur Einheitsphilosophie des Vedanta und deren Repräsentanten.

Einige "Freunde der Weisheit" aus Deutschland begannen im Jahr 2005 diese Idee einer überkonfessionellen und interkulturellen "Schule für Praktische Philosophie" in Deutschland zu installieren. Vorgabe hierzu war die seit 1955 in England bestehende School of Philosophy, die in der Folge zu Gründungen in anderen Ländern auf der ganzen Welt führte. Die School of Philosophy in London hat uns autorisiert, den Lehrplan in Deutschland anzubieten. Er wird derzeit ins Deutsche übersetzt und adaptiert.

Die Schule der Praktischen Philosophie versteht sich als eine Gemeinschaft von Lernenden. Aufbau und Curriculum der Schule besteht im Kern aus einem Basiskurs in Form von neun themenbezogenen Gesprächskreisen in praktischer Philosophie. Darüber hinaus finden freie Seminare und sonstige Aktivitäten statt, zu denen auch die Teilnehmer Beiträge einbringen können.

Veranstaltungsort

Hofansicht des Kukkuk in Wiesbaden-Rambach

Hofansicht des Kukkuk in Wiesbaden

Unsere Veranstaltungen finden in Wiesbaden-Rambach im Kukkuk (Begegnungsstätte für Kunst und Kreativität - Kommunikation und Kontemplation) statt.

Schule der Praktischen Philosophie, c./o. Hajo Noll, Heistenbach --- Veranstaltungsort: Kukkuk in Wiesbaden-Rambach
20.01.2014 --- Impressum